Schulung-Teil4-Joomla aufsetzen

Aus revampedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorwort

Diese Schulung hat am 16.02.2017 stattgefunden. Wir haben Joomla in englischer Sprache am Laufen und es gab noch Probleme das deutsche Sprachpacket zu installieren, somit wird dies zu einem anderen Zeitpunkt folgen müssen. Joomla ist ein Content Management System (CMS) und lässt einen somit den Inhalt von Webseiten bearbeiten.

Falls noch Fragen offen sind nach dieser Anleitung bitte oben bei "Ansichten" auf "Diskussion" gehen und Feedback hinterlassen, dass ich noch weitere Details hinzufügen kann. jr



Virtuelle Maschine beim Start vom Server ebenfalls starten

In gewissem Sinne gehört dies noch zur Schulung-Teil2, doch da wir es erst jetzt gelernt haben ist es in diesem Teil.

Also müssen wir zuerst mal auf unserem Server einloggen. Da wir nur auf einem Testsystem ist dürfen wir zu root welchseln. Auf einem produktiven System ist es nicht ratsam einfach alles als root einzugeben.

sudo -i

Mit dem nächsten Befehl holen wir uns die Liste der aktiven virtuellen Maschinen. Unsere virtuelle Maschine wird noch nicht darin zu finden sein, da sie ja bislang noch manuell gestartet werden muss. Wenn man bereits weiss, dass die virtuelle Maschine noch nicht läuft muss man dies nicht zwingend eingeben.

xl list

Zur eigentlichen Automatisierung wechseln wir ins Verzeichnis wo wir die Konfigurationsdatei unserer virtuellen Maschine haben.

cd /etc/xen

Falls wir sehen wollen was sich alles im Verzeichnis befindet können wir dies uns auflisten lassen:

ls -la

Wir wollen jetzt ein neues Verzeichnis erstellen und machen dies über

mkdir auto

Wir wechseln in das neu erstellte Verzeichnis über den folgenden Befehl:

cd auto 

Zur Erklärung: Alles was sich beim Aufstarten des Servers in diesem Verzeichnis befindet wird ebenfalls gestartet.

Dass wir unsere Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine auch im Ordner /etc/xen/auto/ haben machen wir einen symbolischen Link:

ln -s /etc/xen/vm1.cfg .

Mit dem Punkt (.) in der Befehlszeile haben wir gesagt, dass wir den Link in unserem aktuellen Verzeichnis einfügen wollen. Zum sehen ob dem auch so ist können wir den folgenden Befehl eingeben:

ls -l

Virtuelle Maschine manuell starten

Da wir den Start der virtuellen Maschine noch nicht automatisiert hatten, loggen wir uns jetzt erst mal dort ein:

xl create -c /etc/xen/vm1.cfg 

Die cfg-Datei auf die eigene Maschine anpassen nicht vergessen.
Das Konsolenfenster das wir kriegen ist ein wenig komisch, also wollen wir die IP Adresse erfahren um anschliessend über ssh auf die virtuelle Maschine einzuloggen:

ip a



Joomla installieren

Um das Programm zu installieren müssen wir auf die Webseite von Joomla.de und dort bei Download die Link-Adresse kopieren. Auf der virtuellen Maschine wechseln wir in den folgenden Ordner

root@vm1:~# cd /var/www/html/

Dass wir das Programm direkt auf der virtuellen Maschine herunterladen nutzen wir das Programm "wget". Wir mussten die Option "--no-check-certificate" nutzen, weil es sonst nicht herunterladen wollte, da wir wohl das richtige Packet nicht auf der VM hatten, dass es das Zertifikat von Joomla.de akzeptiert.

root@vm1:/var/www/html# wget --no-check-certificate https://github.com/joomla/joomla-cms/releases/download/3.6.5/Joomla_3.6.5-Stable-Full_Package.zip


Wir hatten einige Probleme in unserem Schulungsraum, weil zwei virtuelle Maschinen die gleiche MAC-Adresse hatten. Die MAC-Adresse auf einer Maschine angepasst und unsere Probleme wurden behoben.
Dass wir das Programm entpacken können installieren wir noch ein Packet aus dem Repository

root@vm1:/var/www/html# apt install unzip

Zum entpacken geben wir den folgenden Befehl ein:

root@vm1:/var/www/html# unzip Joomla_3.6.5-Stable-Full_Package.zip 

Theoretisch könnte man jetzt schon im Browser die folgende Adresse eingeben. Es wird jedoch noch einen Fehler geben, da wir noch kein PHP installiert haben auf dem Webserver

***IP Adresse der virtuellen Maschine***/index.php

Um den PHP-Mod für den Apache2-Server zu installieren geben wir den folgenden Befehl ein:

root@vm1:/var/www/html# apt install libapache2-mod-php5

Joomla benötigt jedoch noch weitere Programme um zu funktionieren. Was alles notwendig ist kann man hier finden. Wir installieren also noch einen MySQL-Server für die Datenbank, die benötigt wird:

root@vm1:/var/www/html# apt install mysql-server

Während der Installation müssen wir noch ein "root-Passwort" für MySQL wählen.

In MySQL benötigen wir ebenfalls noch ein PHP-Modul. Das installieren wir über

root@vm1:/var/www/html# apt install php5-mysql

Als nächstes Starten wir den Webserver neu

root@vm1:/var/www/html# systemctl restart apache2

Dass der Webserver auf die Dateien von Joomla zugreifen kann müssen wir noch Inhaber und Gruppe ändern. Dies machen wir durch den folgenden Befehl:

root@vm1:/var/www/html# chown -R www-data:www-data .



Joomla konfigurieren

Jetzt haben wir alles installiert, dass wir Joomla konfigurieren können. Dazu rufen wir im Browser die folgende Adresse auf:

***IP Adresse der virtuellen Maschine***/index.php
In meinem Fall war es http://192.168.67.77/index.php

Hier müssen wir die notwendigen Felder ausfüllen

Name der Website *
Administrator-E-Mail *
Administrator-Benutzername *
Administrator-Passwort *
Administrator-Passwort bestätigen *

Auf der nächsten Seite müssen wir auch noch einige Dinge einstellen. Auf einem System das auch vom Internet aus für jederman aufrufbar ist, sollte man einen extra Benutzer dafür in MySQL erstellen und nicht wir hier den Benutzer "root" verwenden. Sicherheitstechnisch wäre es auf einem produktiven System ein Fehler diesen Benutzer einzutragen.

Datenbanktyp * MySQLi
Servername * localhost
Benutzername * root
Passwort
Datenbankname *
Prefix kann bleiben (random)

Auf der dritten Seite haben wir das folgende ausgewählt. Man kann natürlich auch eine andere Option wählen je nachdem für was man Joomla verwenden

Englische (GB) Beispieldaten: Joomla! erlernen

Auf der nächsten Seite wählen wir das folgende aus:

Ordner Installation löschen

Zum abschliessen klicken wir nun auf

Installieren

Jetzt können wir auf der index.php-Seite unsere Beispieldaten sehen. Zum Administrieren von Joomla gehen wir auf die folgende Seite:

***IP Adresse der virtuellen Maschine***/administator
In meinem Fall war es http://192.168.67.77/administator



Joomla - Sprache anpassen

Da die Menüs aktuell noch auf Englisch sind wollen wir dies noch anpassen. Darum in den Menüs das folgende auswählen:

Extensions > Manage > Install Languages

Leider produziert dies bei uns noch Fehler.,